Altar

In jeder Lebenslage umgeben uns Ströme und Übertragungen von Daten und Spannungen. Der Altar dient als Medium. Durch seine Form erscheint er als ein mystisches Artefakt, weckt Fragen in uns und bedingt einen religiös anmutenden Hintergrund. Punkte, die die Faszination zum Unerklärlichen unterstützen. Wir glauben bedingungslos an unsere elektronischen Geräte, nutzen sie und verstehen doch im Endeffekt gar nicht so recht was geschieht. Die elektrotechnischen Gegebenheiten sind zu kompliziert.

Die Pyramide empfängt über einen im Deckel versteckten Sensor Änderungen im magnetischen Feld des elektronischen Geräts, welches auf dem Deckel liegt. Dieser Sensor gibt über Verstärker Informationen an einen Projektor weiter, der die Informationen mithilfe von Musterplatten aus dem Stumpf heraus an eine Wand projizieren kann. Bei unterschiedlicher Nutzung des elektrischen Geräts ändern sich die Ausschläge des Projektors und es können nicht-wahrnehmbare Unterschiede sichtbar gemacht werden.

Projektpartner
Betreuung
Jahr
Ort
Matthias Witt
Prof. H Jacobs
2018–2019
Hochschule Düsseldorf